Veranstaltungskalender

Veranstaltungen
Datum Uhrzeit Abteilung Veranstaltung Ort weitere Infos

T i s c h t e n n i s 2020/2021

Geschrieben von Marco Noetzel. Veröffentlicht in Tischtennis Berichte

der TV 1860 Nassau startet am Samstag,12.9.2020, 18.00 Uhr in der Sporthalle
des Leifheit Campus in Nassau/Lahn in die neue Saison in der Tischtennis-Oberliga Südwest
gegen das Team TTC Zugbrücke Grenzau II. Beide Teams bestreiten ihr erstes Spiel, beide
Teams ertmals in der Geschichte der Oberliga Südwest o h n e Doppel.
Der Deutsche Tischtennis-Bund, für die Oberligen zuständig, hat für seine Spielklassen mit den
COVID 19-Regieanweisungen ein Schutz- und Handlungskonzept erstellt und zur Grundlage
für die Mannschaftsspiele gemacht. Ein paar wesentliche Punkte daraus sind,
- die Spielfelder der beiden Spieltische sind durch Umrandungselemente abzutrennen, der Spiel-
tisch sichert den Abstand der beiden Spieler, der SR-Tisch ist im Abstand von 1,5 m zu platzieren,
- es wird kein Doppel gespielt,
- es dürfen insgesammt nur bis 30 Personen Zugang zur Spielhalle haben, Spieler, Trainer, OSR.
Auf Zuschauer muß verzichtet werden.
- Beim Eingang, Aufenthalt und späteren Ausgang aus der Sporthalle haben alle einen Mund-Nase-
Schutz zu tragen. Lediglich die beiden spielenden Sportler am Tisch dürfen auf den Mund-Nasenschutz
verzichten. Daneben sind alle für den Hallensport erforderliche Auflagen der zuständigen Behörden
und der Sporthalleneigner einzuhalten. Hierfür gibt es ein Hygienekonzept das strickt einzuhalten ist.
- Durch den Wegfall der Doppel werden alle Einzelspiele durchgespielt, kein beenden des Spiels
beim Siegpunkt, möglich 12:0 - 6:6, Wertung für die Tabelle - 2 Punkte +/- wie bisher.

Zum Spiel TV 1860 Nassau gegen TTC Zugbrücke Grenzau II. Der TV 1860 Nassau kann mit seiner
stärksten Formation gegen den Nachbarn aus dem Westerwald antreten. Beide Teams wissen um
die Brisants der Begegnung und so darf man mit einem spannenden hochklassischen Oberligaspiel
rechnen.

TV Team2019 20

das Team des TV 1860 Nassau
von links: Michal Vavra, Christian Schanne, Zsolt Georg Böhm, Tobias Werschkun, Markus
Beckmann, Marcel Mayer nicht mehr in Team, nicht auf dem Foto der Neuzugang
Kamil Matejka