Veranstaltungskalender

Veranstaltungen
Datum Uhrzeit Abteilung Veranstaltung Ort weitere Infos

+++Nassauer Nachwuchs Judoka schnuppern erste Wettkampferfahrungen+++

Geschrieben von Marco Noetzel. Veröffentlicht in Judo Berichte

Am Samstag, den 19.11.2022 machten sich 12 Nassauer Nachwuchs Judoka auf den Weg nach Siershahn in den leicht verschneiten Westerwald. Bereits zum 22. Mal fand dort das traditionelle Mäuseturnier für Judo Anfänger statt. Insgesamt nahmen über 200 Teilnehmer/innen in den Altersklassen U9, U10 und U11 teil.
Den Anfang machte an diesem Tag in der jüngsten Altersklasse Justus Trost in Pool 1. Justus hatte an diesem Tag leider ein schweres Los gezogen. Trotz seines Siegeswillens musste er sich leider gegen seinen Gegner geschlagen geben und erreichte somit den 3. Platz.
Weiter ging es mit Noah Stötzer in Pool 3. Noah war an diesem Tag in sehr guter Verfassung. Seinen ersten Kampf konnte er souverän mit einem Ippon (volle Punktewertung) für sich gewinnen. In dem darauffolgenden Kampf musste er sich allerdings gegen seinen Gegner leider knapp geschlagen geben. Völlig unbeirrt von seiner Niederlage gewann er seinen letzten Kampf mit einem Haltegriff und sicherte sich somit den 2. Platz.
In Pool 6 ging Sava Shahanenko an den Start. Er zeigte vollen Einsatz und konnte alle drei Kämpfe souverän für sich gewinnen. Sava sicherte sich somit verdient den 1. Platz.
Als letztes ging Liam Skopnik in Pool 8 an den Start. Liam konnte seinen entscheidenden Kampf leider nicht für sich gewinnen und musste sich somit mit dem 2. Platz zufriedengeben.
Direkt im Anschluss ging es mit der nächsten Altersklasse weiter. Meena Wehnert und Hannah Rehn gingen beide in Pool 4 an den Start. Meena musste sich gegen ihre Vereinskameradin Hannah leider knapp geschlagen geben. Unbeirrt von dieser Niederlage gelang es Meena problemlos den zweiten Kampf für sich zu gewinnen. Durch eine kleine Unachtsamkeit verlor Sie dann im Haltegriff ihren letzten Kampf und erreichte somit den 3. Platz. Hannah Rehn war an diesem Tag sehr gut drauf und ließ ihren Gegnerinnen keine Chance. Sie konnte alle Kämpfe frühzeitig für sich entscheiden und sicherte sich somit mehr als verdient den 1. Platz.

Als nächstes ging Toni Seyfried an den Start. Toni war an diesem Tag ebenfalls in Topform und konnte seinen entscheidenden Kampf für sich gewinnen. Somit hieß es am Ende Platz 1 für Toni Seyfried.
Im darauffolgenden Pool ging Leonard Käselitz an den Start. Leonard konnte sich trotz sehr viel Ehrgeiz gegen seine deutlich erfahreneren Gegner an diesem Tag leider nicht durchsetzen und erreichte somit einen guten 3. Platz.

Hochmotiviert von den tollen Erfolgen seiner Vereinskameraden konnte Nick Hannig seine ersten beiden Kämpfe in Pool 6 souverän für sich gewinnen. Den letzten Kampf verlor er allerdings ganz knapp durch eine kleine Unachtsamkeit und erhielt somit den 2. Platz.
In Pool 12 ging anschließend Erhan Kiziltoprak an den Start. Er kämpfte sich durch und am Ende konnte er einen verdienten 2. Platz erzielen.
Im Anschluss ging in Pool 14 Lucas Aloyan an den Start. Für ihn war es auch wie für viele anderen der erste Wettkampf an dem Tag. Völlig unbeirrt von seiner Nervosität konnte er alle seine Kämpfe für sich entscheiden und erreichte somit den 1. Platz.

Als letztes ging dann Nino Riemke in Pool 3 an den Start. Nino war an diesem Wettkampftag leider nicht in Bestform. Trotz viel Ehrgeiz fehlte auch ihm am Ende ein kleines bisschen Glück und er musste sich seinen Gegnern geschlagen gegeben. Schließlich landete auch er auf einem guten 3. Platz.
Das Trainer- und Betreuerteam ist stolz auf die gezeigten Leistungen und freut sich auf die nächsten Wettkämpfe.

Die Ergebnisse im Überblick:
1. Platz: Sava Shahanenko, Lucas Aloyan, Hannah Rehn, Toni Seyfried
2. Platz: Noah Stötzer, Liam Skopnick, Erhan Kiziltoprak, Nick Hannig
3. Platz: Justus Trost, Nino Riemke, Meena Wehnert, Leonard Käselitz

 

Bild 2

Bild 1